Preisgestaltung

Hier finden Sie Broschüren, Flyer und Texte im PDF-Format.

Alle Dateien auswählen:

Dateien: 5

Eine einzelne Datei können Sie unmittelbar durch Klick auf den Titel herunterladen.
Mehrere Dateien können Sie durch Klick auf das Kästchen neben dem Titel markieren und am Ende der Seite über den Button »Fortfahren« zusammen herunterladen.

evaluating-the-impact-of-alcohol-mup-in-scotland-english-march2023

Unser Studiendesign ermöglichte es uns, die Auswirkungen des Mindestpreises je Maßeinheit (MUP) auf der Grundlage des Unterschieds zwischen den Ergebnissen nach der Einführung des MUP im Vergleich zu einer besten Schätzung dessen, was ohne MUP beobachtet worden wäre, zu schätzen. Diese beste Schätzung dessen, was ohne MUP eingetreten wäre, wurde durch die Kontrolle von Unterschieden in der Entwicklung und dem Ausmaß von Gesundheitsschäden in England, wo MUP nicht eingeführt wurde, und in Schottland durch die Beobachtung der Entwicklung von Gesundheitsschäden vor der Einführung von MUP entwickelt. Außerdem wurden Anpassungen vorgenommen, um Unterschiede bei den COVID-19-assoziierten Beschränkungen im Laufe der Zeit in jedem Land zu berücksichtigen. Dieser Ansatz ermöglichte es uns, die Auswirkungen der MUP zu schätzen, indem wir sie von anderen Faktoren isolierten, die sich auf die Gesundheitsschäden auswirken könnten, wie zum Beispiel die COVID-19-Pandemie.

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2023
Dateigröße 2,84 MB
Downloads 30
evaluating-the-impact-of-mup-on-sales-based-alcohol-consumption-in-scotland-at-three-years-post-implementation-english-november2022

Der Mindestpreis pro Maßeinheit (MUP) trat in Schottland am 1. Mai 2018 in Kraft. Seit diesem Datum gilt für jedes alkoholhaltige Getränk ein Mindestpreis, der sich nach der Menge des enthaltenen reinen Alkohols richtet. Der Mindestpreis in Schottland liegt zum Berichtszeitpunkt bei 0,50 £ pro Alkoholeinheit.

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2022
Dateigröße 3,28 MB
Downloads 47
kan-minimipris-enhet-policyatgard-minskar-ojamlikhet-alkoholrelaterad-halsa

Diese Studie des schwedischen Gesundheitsministeriums belegt, dass Mindestpreise auf Alkohol dessen Konsum, Krankheiten und Tod senken helfen und dadurch zu mehr gesundheitlicher Gleichheit führen.

Informationen
Sprache Schwedisch
Erscheinungsjahr 2020
Dateigröße 652,66 KB
Downloads 125
changes_in_alcohol_affordability

Twenty Years of Transitions in Eastern Europe

A wealth of research has shown that restrictions on the physical and economic availability of alcohol belong to the most effective and cost-effective policy measures when trying to lower total per-capita alcohol consumption and to reduce levels of alcoholrelated harms. In dealing with these restrictions, AMPHORA’s Work Package entitled Economic and Physical Availability of Alcohol dealt with a highly central topic that in one way or another affects health and welfare in every country in Europe.

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2016
Dateigröße 4,59 MB
Downloads 132
mup-holy-grail

Die Beweise für den Einsatz des Preises als Instrument sind überzeugend, und seine Wirkung ist größer als bei jedem anderen Instrument, das den Verantwortlichen für die Gesundheit der Bevölkerung zur Verfügung steht. Die traditionelle Art und Weise, wie Regierungen den Preis variiert haben, ist die Erhöhung von Steuern oder Abgaben auf Alkohol - beides erhöht ihre Einnahmen und reduziert ihre Kosten für die negativen Auswirkungen auf Gesundheit und Kriminalität. Eine andere Alternative ist die Festlegung eines »Mindestpreises«, unter dem Alkohol nicht verkauft werden darf.

Informationen
Erscheinungsjahr 2015
Dateigröße 141,39 KB
Downloads 133