Kennzeichnung

Hier finden Sie Broschüren, Flyer und Texte im PDF-Format.

Alle Dateien auswählen:

Dateien: 21

Eine einzelne Datei können Sie unmittelbar durch Klick auf den Titel herunterladen.
Mehrere Dateien können Sie durch Klick auf das Kästchen neben dem Titel markieren und am Ende der Seite über den Button »Fortfahren« zusammen herunterladen.

effect-of-alcohol-health-warning-labels-on-knowledge

Der Alkoholkonsum stellt weltweit ein erhebliches Gesundheitsproblem dar, doch viele Verbraucher*innen sind sich der damit verbundenen Risiken nicht bewusst. Gesundheitswarnungen auf Alkoholetiketten haben sich als vielversprechender Ansatz erwiesen, um das Bewusstsein für die Gefahren des Alkoholkonsums zu schärfen und möglicherweise Verhaltensänderungen zu erleichtern.

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2024
Dateigröße 1,01 MB
Downloads 1
restricting-the-content-of-alcohol-advertising-and-including-text-health-warnings0

Inhaltsbeschränkungen und die Einfügung eines gesundheitsbezogenen Warnhinweises (anstelle der Botschaft »Trinken Sie verantwortungsbewusst«) können die Überzeugungswirkung von Alkoholwerbung abschwächen und die Wahrnehmung der Schädlichkeit des Produkts erhöhen. Weitere Forschung ist erforderlich, um verschiedene Grade der Inhaltsbeschränkung, alternative Warninhalte und ‑designs, die Verallgemeinerbarkeit auf verschiedene Alkoholprodukte und Werbeformate sowie die Frage zu untersuchen, ob die Auswirkungen von Inhaltsbeschränkungen in verschiedenen Bevölkerungsuntergruppen variieren.

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2024
Dateigröße 620,93 KB
Downloads 2
Warning_Against_Harm-policy_brief-ENG

Informationen über die Zusammensetzung und die Schädlichkeit von Produkten, die für den persönlichen Verbrauch bestimmt sind, sollten eine Selbstverständlichkeit sein. Wie in diesem Papier analysiert, sind jedoch verpflichtende Kennzeichnungen und Gesundheitswarnungen für ungesunde Produkte wie Tabak, Alkohol sowie stark verarbeitete und/oder fett-, zucker- und/oder salzhaltige Lebensmittel und alkoholfreie Getränke in vielen Ländern noch lange nicht die Regel. Darüber hinaus gibt es für diese Produkte unterschiedliche globale Richtlinien und nationale Umsetzungen der Kennzeichnungspolitik.

Ziel dieses Papiers ist es, die Erfahrungen und derzeitigen Lücken in der Kennzeichnungspolitik für Produkte aufzuzeigen, die in direktem Zusammenhang mit den wichtigsten Risikofaktoren für nichtübertragbare Krankheiten (NCDs) stehen, und es sollen prägnante Empfehlungen für ein umfassendes Konzept für die Kennzeichnung und gesundheitsbezogenen Warnhinweise für diese ungesunden Produkte gegeben werden.

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2023
Dateigröße 4,87 MB
Downloads 149
The effectiveness of alcohol label information for increasing knowledge and awareness

Gut gestaltete Alkoholetiketten spielen eine wichtige Rolle bei der Verbesserung des Verständnisses von Risiken, Maßeinheiten und Leitlinien für einen risikoarmen Alkoholkonsum, auch wenn die Gestaltung der Etiketten noch verbessert werden kann. Dieses Verständnis unterstützt das Grundrecht auf Wissen und kann eine bewusste Entscheidung ermöglichen. Die öffentliche Unterstützung für die Kennzeichnung ist groß. Die Gestaltung der Etiketten kann verbessert werden. Eine wirksame Kennzeichnung ist daher eine Maßnahme, die in das breitere Spektrum politischer Optionen aufgenommen werden kann.

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2023
Dateigröße 1,60 MB
Downloads 37
Drug-and-Alcohol-Review-2022-Shen-It-s-somewhere-here-isn-t-it-The-provision-of-information-and-health-warnings

Eine Studie über den Online-Verkauf von Alkohol hat gravierende Mängel bei der Verfügbarkeit der vorgeschriebenen Gesundheitsinformationen und Warnhinweise zu Alkohol aufgedeckt.

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2022
Dateigröße 897,81 KB
Downloads 37
Calling-time-on-responsible-drinking

Die Teilnehmer:innen waren kritisch gegenüber Botschaften über »verantwortungsbewusstes Trinken« und misstrauisch gegenüber widersprüchlichen Gesundheitsinformationen in den Medien. Sie positionierten sich als verantwortungsbewusste, sachkundige Alkoholkonsument:innen und distanzierten sich von »problematischen« Alkoholkonsument:innen. Sie schienen die Aufnahme von Gesundheitsinformationen auf Etiketten nicht zu befürworten; neuartige Informationen wurden jedoch als wirkungsvoller angesehen.

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2022
Dateigröße 677,14 KB
Downloads 85
Labelling_Report_2022_

Dieser Bericht ist eine Fortsetzung des Berichts der Alcohol Health Alliance aus dem Jahr 2020 »Drinking in the dark: How alcohol labelling fails consumers«. Darin wird untersucht, ob wesentliche Informationen, wie die Richtlinien für risikoarmen Alkoholkonsum, Inhaltsstoffe, Kalorien und andere Gesundheitsinformationen, auf den Alkoholetiketten angegeben sind.

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2022
Dateigröße 338,84 KB
Downloads 138
Nature-and-Potential-Impact-of-Alcohol-Health-Warning-Labels-A-Scoping-Review

Art und mögliche Auswirkungen von Alkohol-Warnhinweisen: Eine Übersichtsarbeit

Alkohol ist giftig für die menschliche Gesundheit. Zusätzlich zu den Nährwertangaben können Etiketten auf alkoholischen Produkten verwendet werden, um den Verbraucher*innen Warnungen vor alkoholbedingten Schäden zu vermitteln. Diese Übersichtsarbeit untersuchte neuartige oder verbesserte Gesundheitswarnhinweise, um den aktuellen Stand der Forschung und die wichtigsten untersuchten Merkmale der Hinweise sowie ihre Auswirkungen auf die untersuchten Ergebnisse zu bewerten. Vier Datenbanken (Web of Science, MEDLINE, PsycInfo, CINAHL) wurden zwischen Januar 2010 und April 2021 durchsucht, und 27 Arbeiten wurden in die Untersuchung einbezogen. Die Ergebnisse zeigen, dass die meisten Studien in englischsprachigen Populationen durchgeführt wurden, wobei die meisten Studien online oder im Labor und nicht in der realen Welt stattfanden. Siebzig Prozent der Arbeiten enthielten mindestens eine krebsbezogene Botschaft, die sich in den meisten Fällen entweder auf Krebs im Allgemeinen oder auf Darmkrebs bezog. Die Erkenntnisse aus der einzigen realen Langzeitkennzeichnungsmaßnahme haben gezeigt, dass Warnhinweise auf Alkohol, die gut sichtbar sind und neue und spezifische Informationen enthalten, Teil einer wirksamen Kennzeichnungsstrategie sein können. Gesundheitswarnhinweise auf Alkohol sollten als Instrumente zur Sensibilisierung für alkoholbedingte Risiken betrachtet werden, die Teil eines umfassenderen alkoholpolitischen Konzepts sind.

Autor*innen: Daša Kokole, Peter Anderson und Eva Jané-Llopis

Quelle: Nutrients 2021, 13(9), 3065; https://doi.org/10.3390/nu13093065
Dieser Artikel ist Teil der Sonderausgabe »The Impact of Alcoholic Beverages on Human Health« (Die Auswirkungen von alkoholischen Getränken auf die menschliche Gesundheit)

Datum der Veröffentlichung: 31. August 2021

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2021
Dateigröße 924,76 KB
Downloads 113
Effect of alcohol label designs with different pictorial representations

Etiketten mit verbesserten bildlichen Darstellungen des Alkoholgehalts verbesserten die Kenntnis und das Verständnis der britischen Richtlinien für risikoarmen Alkoholkonsum im Vergleich zu Etiketten nach Industriestandard; Gesundheitswarnungen verbesserten die Kenntnis oder das Verständnis der Richtlinien für risikoarmen Alkoholkonsum nicht.

Die Designs, die das Wissen am meisten verbesserten, zeigten die Richtlinien für risikoarmen Alkoholkonsum in einer separaten Erklärung unterhalb der Grafiken.

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2021
Dateigröße 8,07 MB
Downloads 133
add.15462

Der Vorschlag der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für einen Aktionsplan zum Thema Alkohol für die Jahre 2022–30 sieht vor, dass die Alkoholindustrie gemeinsam mit der Regierung die Verbraucherinformationen, einschließlich Gesundheitswarnungen, auf den Etiketten alkoholischer Getränke mitreguliert. Aus Sicht der öffentlichen Gesundheit gibt es stichhaltige Gründe, warum eine Co-Regulierung der Alkoholkennzeichnung durch die Industrie sehr unklug ist.

  1. Erstens hängt die Wirksamkeit von Kennzeichnungen als Intervention im Bereich der öffentlichen Gesundheit von ihrem Inhalt und ihrer Gestaltung ab, und es ist höchst unwahrscheinlich, dass die Industrie der sich abzeichnenden Evidenzbasis bei der Schaffung einer mitregulatorischen Alkoholkennzeichnungsregelung folgen würde.
  2. Zweitens beruhen Bedenken gegenüber der Industrie auf ihrer schlechten Erfolgsbilanz bei der Durchführung von Selbstregulierungsmaßnahmen für Warnhinweise auf Alkohol. In Australien, als Warnhinweise auf die politische Tagesordnung kamen, führte die Organisation der Alkoholindustrie, DrinkWise, ein freiwilliges Kennzeichnungssystem als Alternative ein. Bei der Auswertung nach sechs Jahren wurde festgestellt, dass nur 47,8 % der verpackten alkoholischen Getränke das Logo »Trinken und Schwangerschaft« trugen.
    In Neuseeland ergab eine Überprüfung der freiwilligen Kennzeichnungsbemühungen, dass die Gesundheitsinformationen aufgrund des verwendeten Textes und der Farben »schwer vom Etikettenhintergrund zu unterscheiden« waren.
  3. Drittens ist es unlogisch, die Regulierung der Kennzeichnung einer Industrie anzuvertrauen, die sich öffentlich gegen eine effektive Gesundheitskennzeichnung ausspricht.
Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2021
Dateigröße 171,17 KB
Downloads 142
Health information messaging and warnings on alcohol packaging a focus group study with young adult drinkers in Scotland

Daniel Jones, Crawford Moodie, Richard I. Purves, Niamh Fitzgerald & Rachel Crockett (2021) Health information, messaging and warnings on alcohol packaging: a focus group study with young adult drinkers in Scotland, Addiction Research & Theory, DOI: 10.1080/16066359.2021.1884229

Die gesundheitsbezogenen Informationen und Botschaften auf Alkoholverpackungen in Schottland informieren die Verbraucher nicht über die potenziellen Risiken im Zusammenhang mit Alkoholkonsum. Auffällige Warnhinweise auf Alkoholverpackungen könnten dazu beitragen, die Aufmerksamkeit zu wecken, das Bewusstsein für alkoholbedingte Schäden zu erhöhen und eine Reduzierung des Konsums und der alkoholbedingten Schäden zu unterstützen.

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2021
Dateigröße 1,91 MB
Downloads 156
Weerasinghe-et-al-2020
Informationen
Sprache Englisch
Dateigröße 1,27 MB
Downloads 418
HassanandShiu2018JoSM

Die Anbringung von Warnhinweisen auf alkoholischen Getränken ist ein Politikbereich mit erneutem Interesse, doch eine solide Evidenzbasis hinsichtlich der Wirksamkeit von textbasierten oder bildlichen Warnhinweisen muss erst noch geschaffen werden. Das gesteigerte Interesse der politischen Entscheidungsträger hat die Forschung zu möglichen Designs und Botschaften von Alkoholwarnhinweisen angeregt. Der Zweck dieses Artikels ist es, die Erkenntnisse aus der Literatur zu Alkoholwarnungen zusammenzufassen.

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2018
Dateigröße 440,48 KB
Downloads 115
european-labeling-campaign

Europaweite Kampagne für Warnhinweise auf Alkoholflaschen an Schwangere

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2011
Dateigröße 121,65 KB
Downloads 1.476
eurocare_position_paper_on_health_warnings_march_2011

A position paper of EUROCARE, the European Alcohol Policy Alliance

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2011
Dateigröße 162,46 KB
Downloads 597
consumer_labelling_conclusions

The report has been prepared by Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen under a contract with the European Commission.

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2008
Dateigröße 206,96 KB
Downloads 1.037
consumer_labelling_report

This report is an important contribution to the debate on warning labels.

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2008
Dateigröße 650,63 KB
Downloads 655
alkohol-versteckt-in-lebensmitteln

Viele Lebensmittel wie Fertiggerichte, Soßen, Desserts und Cremeschnitten können Alkohol enthalten.

Informationen
Sprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2007
Dateigröße 335,39 KB
Downloads 1.529
health-consumer-voice-2007-03

Leitartikel im Newsletter »Health & Consumer Voice« März 2007

Informationen
Sprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2007
Dateigröße 281,12 KB
Downloads 712
arzneimittel-warnhinweisverordnung

Verordnung, wie Alkohol in Arzneimitteln gekennzeichnet werden muss.

Informationen
Erscheinungsjahr 1984
Dateigröße 26,75 KB
Downloads 963