Niema Movassat»Regelmäßig wird darauf verwiesen, dass Alkohol zu unserer Kultur gehöre. Bei anderen Alltagsdrogen wird hingegen eine Verbotspolitik verfolgt – wie bei Cannabis. Diese Politik verkennt, dass wir bei Genuss- und Suchtmitteln zwischen problematischen und unproblematischen Konsummustern unterscheiden müssen. Um Menschen, die einmal in der Woche ein Bier trinken oder einen Joint rauchen, müssen wir uns keine Sorgen machen. Millionen Menschen in Deutschland konsumieren Alkohol aber auf bedenkliche Weise. Die Folge ist, dass jährlich über 70.000 Menschen vorzeitig an Folgen ihres Alkoholkonsums sterben. Wir brauchen dringend Verbesserungen in der Suchtprävention. Dazu gehört auch, dass für gesundheitsbedenkliche Produkte wie Alkohol nicht geworben werden darf.«
Niema Movassat
Drogenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Alle anzeigen

IOGT International

Alcohol News

Alkoholpolitik