Die gesundheitlichen und psychosozialen Nachteile des Alkohols machen es manchmal erforderlich, darauf völlig zu verzichten. In der Behandlung der Alkoholabhängigkeit muss nach herrschender Meinung unbedingte Abstinenz angestrebt werden, weil eine einmal süchtige Person Zeit ihres Lebens nicht mehr dazu im Stande ist, das Suchtmittel gemäßigt zu konsumieren; Sucht ist eine Krankheit, die zwar zum Stillstand gebracht, aber niemals völlig geheilt werden kann. Abstinent lebende Alkoholiker bezeichnet man umgangssprachlich als »trocken«.

Alkoholpolitik