Kampagne Weiße Weihnacht fordert Alkoholwerbeverbot

Zu Weihnachten gibt es Urlaubssperren für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste, um sich für die jährlich an diesen Tagen eskalierende häusliche Gewalt und ihren Folgen zu wappnen. Alkohol ist dabei fast immer im Spiel. Da passt es wie die Faust aufs Auge, wenn die Alkoholindustrie mit einem Tablett Hochprozentigem für »Weihnachtszeit ist Familienzeit« wirbt.

Die Kampagne »Weiße Weihnacht« fordert darum auch ein Alkoholwerbeverbot und kontert mit einem Motiv aus dem finnischen Kurzfilm »Fragile childhood« – zerbrechliche Kindheit – den man sich auf Youtube anschauen kann. Eine kürzlch veröffentlichte schwedische Untersuchung bestätigt, dass über die Hälfte von 6- bis 12-jährigen Kindern Beklemmungen bekommen, wenn ihre Eltern Alkohol konsumieren, da sie deren Änderungen im Verhalten nicht begreifen können.

Alkoholpolitik